Fahrrad

Radfahren auf einem sonnigen Hochtal. Mit dem Fahrrad die Lungau entdecken.

Unser kleiner, gemütlicher Gasthof befindet sich auf  einem sonnigen Hochtal mit ingesamt einen 700 km lange Radwegennetz. Bequeme Radwege und anspruchsvolle Touren machen die Region um St Michael im Unesco Biosphärenpark Salzburger Lungau bei Genussradlern und Profi-Radlern gleichermaßen beliebt. Hier gibt es unbegrenzte Möglichkeiten, die Region mit dem Rad zu erkunden.

lungaufiets

Familien begleiten gerne die Mur ein Stück ihres Weges. Der 365 Kilometer lange Fluss entspringt im Nationalpark Hohe Tauern, führt durch das Lungau bis nach Bad Radkersburg im Steirischen Thermenland. 

Sportliche Mountainbiker testen ihr Können auf 15 reizvollen Touren von insgesamt 470 Kilometern Länge – herausfordernde Höhenmeter inklusive.

 

 

Der UNESCO lungaufiets2Biosphärenpark Salzburger Lungau ist die höchste E-Bike Region Österreichs, die für ihre Gäste Pedelecs in Form von E-Mountainbikes und E-Citybikes bereithält.
Der Salzburger Lungau bietet allen Radfahrern, ob sportlich oder gemütlichen Charakters, eine gewaltige Auswahl an Mountainbike-, Rennrad- oder Trekkingtouren. Rund 150 E-Bikes stehen zum Verleih bereit sowie knapp 100 Akkuladestationen und kompetente Radtechnik Partner. Viele zertifizierte E-Bike Partnerhotels bieten Ihren Gästen ebenfalls E-Bikes zum Verleih an. 

Für viele ist die Urlaubsplanung oft nicht einfach, zu weit liegen Interessen und sportliche Kondition auseinander. Nicht ganz so Sportliche können mit den neuen E-Bikes einfach auch größere Runden mitfahren. Berg und Bike bekommt einen ganz neuen Reiz. 

Um in Stimmung zu kommen, beschreiben wir eine beliebte Radroute, die oft von der Pension aus gefahren wird, die Mittelbergrunde. Diese Tour können Sie mit einem Standard-Sport-Bike oder mit einem E-Bike fahren.

 

 

MITTERBERGRUNDE

Profil: ca. 200 Höhenmeter, max. 12% Steigung, ca. 30 km, Ausgangspunkt Tamsweg

 

2013-06-ballet 010Von Tamsweg radelt man gemütlich nach St. Andrä und weiter über Lintsching nach Mariapfarr. Über Bruckdorf und Seitling erreicht man Mauterndorf – ein Besuch in der Burg ist sehr empfehlenswert! Über den historischen Marktplatz, vorbei an St. Wolfgang verlässt man Mauterndorf Richtung Begöriach. Danach kommt man am sagenumwobenen Schloss Moosham vorbei, welches zu einer sehenswerten Führung einlädt. Die Fahrt führt schließlich über Voidersdorf nach Unternberg und der Mur entlang weiter nach Tamsweg. Selbstverständlich kann man die Route auch abändern und von St. Michael aus den Mitterberg mit nur kleinen Abänderungen umfahren!

Für Radsportler aller Leistungsklassen sowie Radwanderer, Mountainbiker und Radtouristen ist der Lungau wie gemacht. Ein perfekte beschildertes und gut ausgebautes Netz an Radwegen durch die wunderschöne Landschaft des Lungau, entlang von Bächen und durch Wälder, macht Radfahren zu wahren Genuss. Wer auf dem Rennrad oder Mountainbike richtig gut trainieren möchte, der ist hier im Lungau sowieso richtig. Und für Radtouren mit der ganzen Familie empfiehlt sich besonders der Murradweg. Top Events für Radsportler im Lungau sind Veranstaltungen wie beispielsweise die „Tour de Mur“.

Insgesamt warten 15 spannende Tourenvorschläge mit circa 560 Kilometern auf die Radsportler. Als Indsidertipp gilt der Lungau vor allem unter den Rennradfahrern, denen er ein optimales Trainingsrevier bietet. Auch Rudi Mitteregger, mehrfacher Sieger der Österreich-Rundfahrt kommt regelmäßig in den Lungau, um sich den letzten Schliff zu holen. „Kaum eine andere Bikeregion bietet ein so vielfältiges Tourenangebot.“ meint Mitteregger, den vor allem die unzähligen, wenig befahrenen Straßen durch die schönen Landschaften immer wieder in den Lungau locken. Strecken wie der Tauernpass, die Nockalmstrasse, der Katschberg und auch der Sölkpass bieten zusätzliche Herausforderungen.

 

Der Lungau: Eine radsportfreundliche Region

fiets13

Die Einstellung für den Radsport setzt sich im Lungau auch außerhalb der Radstrecken fort. Wenn den Radlern mal die Körner ausgegangen sind, dann werden sie von der Murtalbahn, den Postbussen, der ÖBB und auch privaten Bußunternehmern befördert. Die Bikes natürlich auch!